Zeitumstellung

Pünktlich zur nächsten halbjährlichen Pflichtveranstaltung an den Zeitmessgeräten startet auch schon wieder die müßige Diskussion mit dem mehrheitlichen Tenor, die Zeitumstellung endlich wieder abzuschaffen.  Allerdings ziehen dabei nur die Wenigsten ins Kalkül, dass wir nach einer Abschaffung dieser Institution dauerhaft in der Winterzeit, nämlich unserer natürlichen Zonenzeit, verharren würden, was u.a. auch ein frühes Dunkelwerden selbst in den Sommermonaten zur Folge hätte. Einige ganz findige Gesellen, denen dieses Debakel bereits aufgefallen ist, plädieren nun nicht einfach nur mehr für eine Abschaffung des lästigen Brauchtums sondern fordern überdies hinaus eine generelle Einführung der Sommerzeit. Meine persönliche Meinung zur Abschaffung der Zeitumstellung? Um mal mit den Worten des Bocholter Meckermanns zu antworten: Ick bün derteggen! Lasst doch bitte einfach alles so wie es ist, wir haben uns doch über Jahre hinweg daran gewöhnt. Selbst unseren Maschinen haben wir in mühseliger und kostspieliger Programmierarbeit beigebracht stets an die Zeitumstellung zu denken. Ich mag es, wenn es an Sommerabenden lange hell ist und ich mag es genauso gerne, wenn es im Winter abends früh dunkel wird.

Weiter lesen →

Black & White

Weiter lesen →

Living vs. Working

Ich habe mir heute die interessante Frage gestellt, in welchem dieser beiden Räume ich mich tatsächlich lieber, länger und häufiger aufhalte, in meinem Wohnzimmer oder in meinem Arbeitszimmer. Moderne, mobile Arbeitsgeräte wie Notebook, Tablet, Smartphone & CO sowie ausreichende WLAN- und LTE-Abdeckung machen ja heute das ortsunabhängige Arbeiten möglich und wohnen kann ich darüber hinaus auch in meinem Büro … herausgekommen sind am Ende diese beiden Schwarz-Weiß-Panoramen … eine aussagekräftige Antwort konnte ich mir allerdings nicht geben. Ich denke, es dürfte sich so ungefähr die Waage halten, je nach Auslastung und Gemütslage … Fakt ist jedenfalls, arbeiten und kreativ sein sowie wohnen und mich wohlfühlen kann ich in beiden dieser Räume, ganz abgesehen natürlich von meiner Küche.

Homeworx

Stillleben – Heute mal ein paar Fotoarbeiten und Experimente mit verschiedenen Lichtstimmungen für ein neues Fotoprojekt … Die Kamera vor der Kamera war übrigens die Nikon D810.

Weiter lesen →

Schallplatten digitalisieren

Bevor eine neue Schallplatte bei mir im Plattenregal landet, wird sie zunächst einmal digitalisiert. Ein digitales Abbild ist zwar klanglich bei weitem nicht vergleichbar mit dem analogen Vinyl-Master aber auf diese Weise kann ich zumindest eine hochwertige digitale Sicherheitskopie meiner kostbaren Plattenschätze anfertigen. Die Verarbeitungskette sieht wie folgt aus: Als Plattendreher dient mir ein Thorens TD 280, dessen analoges Ausgangssignal in den Yamaha A900 wandert und von dortaus vorverstärkt weiter in das Behringer Firepower FCA1616 Firewire/USB Audio Interface wo das Signal mit 96kHz und 24 Bit digitalisiert wird. Die Steuerung des FCA1616 übernimmt die Software Wavelab von Steinberg, die auf einem per USB verbundenen Lenovo Notebook installiert ist. Zu guter Letzt wird die von Wavelab erzeugte Wave-Datei in das verlustfreie FLAC-Format umgewandelt. Der Yamaha-Vollverstärker A900 wird übrigens zwischen der Vor- und Endstufe aufgetrennt und speist von dieser Stelle die professionelle Endstufe Yamaha PC2602, die wiederum ein paar Canton Ergo SC-L antreibt. [Fotos: Fujifilm X100F]

Weiter lesen →

Eiweißbrot

Heute wird zur Abwechslung mal nicht gekocht sondern gebacken, es gibt frisches Eiweißbrot. Dazu verrühre ich folgende Zutaten in einer Rührschüssel: 375g Haferkleie, 50g Weizenkleie, 5 EL Chia-Samen, 5 EL Leinsamen, 3 EL Dinkelkorn Flocken, 1½ Pakete Backpulver, 2 TL Salz, 750g Magerquark und 10 Eier. Die Teigmasse gebe ich anschließend in eine mit Butter eingefettete Kastenform und streue noch eine Hand voll Chia-Samen und Sonnenblumenkerne darüber. Nach ca. 60-70 Minuten im 200° heißen Ofen ist das Eiweißbrot fertig.

Die Woche in Schwarz-Weiß

Die Woche in Schwarz-Weiß …

Weiter lesen →

AHML4000

Rainy Day

Neues Werkzeug

Heute hat sich doch ganz spontan ein neues Werkzeug zu meinem Maschinenpark hinzugesellt, herzlich willkommen kleine Fujifilmfilm X100F, wollen doch mal sehen, was Du so drauf hast. Im Internet singt man ja weltweit die allergrößten Lobhymnen auf Dich. In den kommenden Tagen wirst Du daher genug Gelegenheiten bekommen, Dich zu beweisen … auch an der Seite der großen NIKON DSLRs ….

Weiter lesen →

Herbst

Weiter lesen →

Wochenende

Halleluja, es ist Wochenende und die Sonne scheint – endlich! Der Frühling scheint einen ersten ernstzunehmenden Versuch zu riskieren, gut so … bei dem Wetter hält uns nichts mehr in der Bude, uns zieht es raus. Zum warm werden am Samstag eine große Runde mit dem Hund inklusive Zwischenstopp bei einer völlig überrannten Eisdiele und am Sonntag eine Ausfahrt ins Grüne.

Weiter lesen →

Helau & Alaaf!

BGB live!

Heute Abend live on Stage im blues in Rhede, Ben Granfelt mit seiner Band, angereist aus dem fernen Finnland. Fein fein, unsere Anlage ist bereits aufgebaut und tönt satt vor sich hin und der Fremdtechniker mit eigenem Pult kümmert sich um die Musiker. So habe ich ab jetzt also Feierabend und kann noch ein paar Fotos von der Show machen, bevor es dann auch schon wieder an den Abbau geht.

Weiter lesen →

123