Aa-See

Um das schöne Wetter zu nutzen und gleichzeitig das Wochenende einzuläuten haben wir uns kurzfristig zu einer spontanen Hunde-Runde um den Bocholter Aa-See entschlossen. Neben meinen beiden kleinen Immer-Dabei-Cams Fuji x10 und SONY RX100 III habe ich noch schnell die D800 eingepackt. Dabei habe ich heute mal das das Nikon AF-S 35mm 1:1,8G, eigentlich eine Crop-Linse, an die D800 geschraubt um mal ein bisschen damit zu spielen. Die 35er Linse von Nikon ist auch auf der D800 erstaunlich scharf und die eingebaute Vignette wirkt so ein bisschen wie ein gewollter Effekt …  dazu hier und da vielleicht noch eine Priese Retro mit dem passenden Lightroom-Preset. Ich muss wirklich sagen, ich mag diesen Effekt, wahrscheinlich werde ich die Scherbe ab sofort auch öfter zu Hochzeitsreportagen einpacken.

Weiter lesen →

Wochenende

Halleluja, es ist Wochenende und die Sonne scheint – endlich! Der Frühling scheint einen ersten ernstzunehmenden Versuch zu riskieren, gut so … bei dem Wetter hält uns nichts mehr in der Bude, uns zieht es raus. Zum warm werden am Samstag eine große Runde mit dem Hund inklusive Zwischenstopp bei einer völlig überrannten Eisdiele und am Sonntag eine Ausfahrt ins Grüne.

Weiter lesen →

Respekt

Diese typische Scheuklappenmentalität, nicht nach links und nicht nach rechts schauen, sondern wichtig ist immer nur das was ICH gerade will, erfreut sich leider zunehmend immer größer werdender Beliebtheit, Egoismus, Neid und Missgunst statt Rücksichtnahme und gegenseitiger Respekt, immer mehr gegeneinander als miteinander …. und dabei kann man diesen Menschen in den meisten Fällen nicht einmal böse sein, denn sie handeln nicht absichtlich und böswillig sondern einzig aus purer Dummheit!

HBB

Heute Abend ging es mit leichtem Kamera Besteck rüber zur Alten Molkerei nach Bocholt, denn da erwartete man die HBB, The Hamburg Blues Band auf ihrer Friends for a Livetime –Tour. Zusammen mit den Gastmusikern Maggie Bell und Krissy Matthews rockten die Musiker die Molke … es war ein absolut grandioses Konzert!

Weiter lesen →

Acoustic á la carte

Acoustic a la carte im blues in Rhede mit Soul Sessions

Heute Abend gibt es eine ordentliche Portion Soul, Blues & Funk auf die Ohren, im blues in Rhede findet ein weiteres Konzert aus der Reihe Acoustic á la carte statt, heute mit der Formation Soul Sessions und Special Guest Gregor Hilden. Hier ein paar fotografische Impressionen des Abends in Schwarz-Weiß:

Weiter lesen →

Witte Venn

De Witte Venn

Zugegeben, es gibt definitiv bessere Jahreszeiten für einen Besuch in Het Witte Veen als den Winter. Da ich mich mit meiner fetten Erkältung aber etwas an der frischen Luft bewegen sollte habe ich spontan ein paar Sachen gepackt und mich auf den Weg gemacht. Außerdem wollte ich sie endlich mit eigenen Augen sehen, die schottischen Hochlandrinder, jene zotteligen Fellgesellen mit ihren gewaltigen Hörnern, die in diesem Areal frei herumlaufen sollen. Das Witte Venn (niederl.: Het Witte Veen), ehemals wildes Hochmoorgebiet, wie nicht unüblich in dieser Gegend, ist mittlerweile, nach Abgrabung des Moorbodens, zu einem Heideland- und Waldgebiet geworden. Es liegt direkt hinter der holländischen Grenze zwischen Ahaus – Altstätte und Haaksbergen.

De Witte Venn

Weiter lesen →

Konzertfotografie

Yen am 13.02.2016 live in der Alten Molkerei in Bocholt

Neben dem blues in Rhede eine weitere Location für spitzenmäßige und authentische Livemusik der Extraklasse in unserer Region, der freie Kulturort Alte Molkerei in Bocholt. Und genau da war ich am Samstag, den 13. Februar wieder einmal mit meiner Kamera unterwegs, denn es hatte sich die Band Yen aus Süddeutschland angemeldet. Als Support stand an diesem Abend die niederländische Combo February Moon auf der Bühne.

Weiter lesen →

Rhein

Am Rhein

Wieder einmal Sonntagnachmittag, wieder einmal prima Wetter, wieder einmal unterwegs am Rhein. Was man da so alles am Strand findet … die beiden Möpse haben wir allerdings selbst mitgebracht!

Am Rhein

Weiter lesen →

Silvester auf Rügen

Silvester auf der Insel Rügen

Wir sind reif für die Insel! Also feiern wir Silvester in diesem Jahr doch mal anders als sonst und fahren dazu in das ca. 700 Kilometer entfernte Dranske auf der Ostseeinsel Rügen. In dem kleinen, urgemütlichen Ferienhäuschen zwischen Ostseestrand und Bodden lässt es sich entspannt aushalten. Von hier aus starten wir dann auch unsere Tagestouren, Rügen hat eine ganze Menge zu bieten und bei meinem letzten Besuch im Jahr 2011 habe ich bei Weitem noch nicht alles gesehen. Nach einer ruhigen Silvesternacht mit leichtem Sprühregen brechen wir am Neujahrstag bei dichtem Nebel auf um das Kap Arkona in der Nordostspitze der Insel zu erkunden.

Silvester auf der Insel Rügen

Glücklicherweise verlässt uns das nasskalte Schmuddelwetter schon bald, die Temperaturen sinken bis auf minus 9 Grad Celsius und es klart auf, sodass wir in den kommenden Tagen von viel Sonnenschein und blauem Himmel aber einem ständigen, eiskalten Ostwind begleitet werden. Im Folgenden ein paar fotografische Impressionen von unseren Tagestouren in die Städte Sassnitz, Binz und Sellin sowie natürlich von der obligatorischen Wanderung zu den berühmten Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund. Unterwegs begegneten wir immer wieder dem Rasenden Roland, Rügens dampflokbetriebener Schmalspureisenbahn. Als Fazit bleibt noch zu sagen, die größte der deutschen Inseln ist nicht nur im Sommer sondern auch unbedingt im Winter einen Besuch wert.

Silvester auf der Insel Rügen

Weiter lesen →

Mops Lotte

Mops Lotte

Mops Lotte flüchtet vor der Kälte und verkriecht sich auf der Couch. Schnappschuß mit der Kompaktknipse SONY RX100 III bei Blende 2.8 und ISO 800.

Sonntagnachmittag

Sonntagnachmittag in Schwarzweiss

Sonntagnachmittag in Schwarzweiss

Rhein

Bislich am Rhein

Es ist unverkennbar, der Herbst zieht ins Land. Quasi gestern erst herrschte noch Hochsommer mit schweißtreibenden Temperaturen und schwülwarmer Luft, ein Gewitter heftiger als das andere und von jetzt auf gleich, mit dem Wechsel von August zu September, ist Schluss damit! Die Temperaturen gehen plötzlich in den Keller, die Tage werden schlagartig kürzer, beginnen morgens mit Nebel und schließen abends mit feuchter Kühle ab. Gut so finde ich, denn der Sommer, ist er auch noch so schön, hat nun lange genug sein Unwesen getrieben, ich freue mich ab sofort auf den Herbst mit seinen farbenfrohen Gesichtern, eine der schönsten Jahreszeiten für die anspruchsvolle Natur- und Landschaftsfotografie. Bis der Herbst allerdings mit dem Farbpinsel umhergeht, wird es allerdings noch eine kleine Weile dauern. Heute Abend genieße ich aber schon mal die ersten sicheren Vorboten des Herbstes zur blauen Stunde am Rheinufer bei Bislich. Und bei der Gelegenheit kann ich auch gleich schon mal mein neues, rollendes Büro testen. Einfach klasse, wenn man sich ganz bequem im Fond des Busses in die gemütliche Ledercouch fläzen kann und warm und trocken bei ausreichend Umgebungslicht seine Kamera bestücken kann und die Ausrüstung an den Start bringen kann, bevor man sich raus ins Wettertreiben stürzt 😛

Weiter lesen →

Gourmet

IMG_20150729_120651

JaZZ

Rheder Jazzabend

Heute Abend bin ich wieder einmal zu Gast beim Rheder Jazzabend im blues, Christian Hassenstein hat die australische Posaunistin und Komponistin Shannon Barnett als Gastsolistin eingeladen. Schade allerdings, dass es sich heute um einen der letzten Rheder Jazzabende handeln wird. Warum? Weil einige Politiker in Rhede der Meinung sind, dass man für Kultur kein Geld mehr ausgeben sollte. Auf der heutigen Ratssitzung wurde das finanzielle Aus für u.a. den Arbeitskreis Kultur (AKKU), die Jugendeinrichtung Bäkentreff sowie die Musikschule Rhede beschlossen. Hauptsache das Rheder Bachprojekt wird jetzt vorangetrieben … dann haben wir bald in Rhede endlich die dringend benötigten Tiefgaragen für die Menschenmassen die in die Stadt strömen werden um hier einzukaufen oder die zahlreichen Kulturveranstaltungen zu besuchen :/

Rheder Jazzabend

Weiter lesen →

12