D810 – Verschluss defekt

Neulich, auf einer Veranstaltung, hat es eine meiner NIKON Kameras zerlegt. Ohne ersichtlichen Grund blieb der Spiegel der Nikon D810 beim Auslösen hängen und das Display zeigte ERR. Alle üblichen Tricks, Akku raus und Akku wieder rein, Objektiv runter und wieder drauf brachten leider nichts und so brachte ich das Gerät am kommenden Werktag zum Nikon Service Point nach Düsseldorf. Die nette Servicemitarbeiterin schien das Problem auch schon zu kennen, „ach ja, der Spiegel bleibt hängen“. Na das hörte sich im ersten Moment doch nur wie eine Kleinigkeit an, die scheinbar leicht behoben werden konnte. Da ich NPS (Nikon Professional Service) Kunde bin sollte die Reparatur ja auch binnen maximal 48 Stunden erledigt sein sodass ich mein sonst so zuverlässiges Arbeitspferd für die kommenden Veranstaltung wieder mit einplanen konnte. Aber, weitgefehlt. Bereits am kommenden Tag erhielt ich einen Kostenvoranschlag, Diagnose: Verschluss defekt, Servicemaßnahme: Verschluss wechseln, Kosten 360 EUR. What!? Die Kamera ist zwar bereits vier Jahre alt, jedoch hat sie gerade einmal gut 54.000 Auslösungen hinter sich gebracht und Nikon gibt doch bei diesem Modell eine mittlere Verschlusslebensdauer mit rund 150.000 Auslösungen an. Kann das denn wirklich wahr sein? Die Kamera ist weder runtergefallen noch war sie sonst irgendwelchen äußeren Gewalteinflüssen ausgesetzt. In diesem Zusammenhang erinnerte ich mich auch gleich wieder daran, dass etwa ein halbes Jahr zuvor meine damals erst sechs Monate junge Nikon D850 mit weniger als 5.000 Auslösungen auf dem Buckel beim Nikon Service landete, Grund war damals ein ähnlicher, nämlich ein Defekt am Verschluss. Ist das etwa die aktuelle Nikon Qualität? Meine elf jährige D300s und die acht Jahre alte D800 mit weit über 150.000 Auslösungen funktionieren heute noch jeweils wie am ersten Tag.  Die Frage nach Kulanz wurde mit der Zusendung eines 50 EUR Gutscheins und Ausdruck von Bedauern beantwortet. Schade, das stellt mein gerade verlorengegangenes Vertrauen in die Firma Nikon nicht ansatzweise wieder her. Über die Jahre hinweg ist meine Nikon-Ausrüstung mittlerweile bis zu einem kleinen Vermögen angewachsen und jetzt so etwas. Aber Nikon schaffte es tatsächlich noch einen drauf zu setzen: Nachdem ich den ersten Schock überwunden hatte kam eine Mail vom Servicepoint, dass ein fehlendes Ersatzteil bestellt werden müsse (ich nehme mal an aus Fernost) und sich daher die Reparatur um unbestimmte Zeit verzögern würde. Man könne mir aber für den Zeitraum ein Leihgerät für meine Arbeit zur Verfügung stellen. Na immerhin, alles sehr ärgerlich.

Aber, am Ende hilft kein Jammern, immerhin habe ich die teuersten Teile meiner Ausrüstung über eine spezielle Kameraversicherung versichert, zwar mit 250 EUR Selbstbeteiligung aber besser als die gesamten 360 EUR zu zahlen. Aber, was soll ich sagen, es folgte der nächste Schock: Reparaturen die verschleißbedingt sind, sind von der Kameraversicherung nicht abgedeckt. Die Kamera muss runtergefallen oder nass geworden oder gar gestohlen worden sein, damit die Versicherung den Schaden reguliert. Ähä?!? Was nutzt mir dann eine solche Versicherung, wenn ich in wichtigen Situationen am Ende doch im Regen stehen gelassen werde?!? Na mal sehen, wie die Geschichte weitergeht …

Coltplay- A tribute to Coltplay

14. Dezember 2019 | Coltplay – A tribute to Coltplay live im Rheder Ei

Weiter lesen →

Thomas Godoj

Anlässlich seiner winterlichen Akustiktour steht Thomas Godoj gemeinsam mit seinen Begleitmusikern Chris Kramer (Harp und Gitarre), Kevin ONeal (Beatbox) und Sean Athens (Gitarre) heute Abend live auf der Bühne im Rheder Kultursaal Rheder Ei. Ich schaue und höre mal rein …

Weiter lesen →

The Blue Poets live

Am Freitagabend hatte ich wieder einmal die Gelegenheit, die fabelhafte Band The Blue Poets live zu sehen. Zuletzt hatte ich The Blue Poets auf einem Konzert gemeinsam mit Ryan McGarvey am 6. Oktober 2018 in der DRU Cultuurfabriek in Ulft gesehen. Die vier begnadeten Blues Rock – Musiker, Marcus Nepumuc Deml an der Fender Stratocaster, Phil Steen am Bass, Felix Dehmel an den Drums sowie Sänger und Keyboarder Gordon Grey, begeisterten das Publikum mit ihrem gut zweistündigen Livekonzert der Tour All it takes in der Alten Molkerei in Bocholt. Solltet Ihr mal die Gelegenheit haben, The Blue Poets live zu sehen, unbedingt hin da! Im Folgenden ein paar fotografische Eindrücke vom Konzert, aufgenommen mit der Nikon D810 mit den Objektiven Nikon 70-200mm/2.8, Nikon 105mm/1.4 sowie dem Sigma 35mm/1.4.

Weiter lesen →

Daily Pic #18

Daily Pic #17

Pilzken?!

Nach den letzten fiesen und schmuddeligen Regentagen musste man den heutigen goldenen Oktobertag einfach nutzen und in vollen Zügen genießen …. Ich bin spontan mit der Kamera durch den Wald gepirscht.

Weiter lesen →

Manu Lanvin

Freitagabend, 21.00 Uhr Showtime – Manu Lanvin and the Devil Blues live im blues in Rhede

Weiter lesen →

Vinyl

Schon wieder Fotos von Schallplatten, wird das nicht irgendwann langweilig? Keineswegs, wenn einen die Faszination für Schallplatten, den analogen Vinyl-Sound und die Röhrentechnik erst einmal in seinen Bann gezogen hat, wird es nie langweilig. Neben der modernen, digitalen und hochauflösenden HIFI – Technik, die ich natürlich auch sehr schätze und im Einsatz habe, kann ich mich immer noch und auch immer wieder aufs Neue für die alte, keineswegs verstaubte und überholte Analogtechnik und den damit verbundenen warmen Sound begeistern, Knistern statt digitaler Stille. Ebenso fasziniert mich das Ergebnis, der Ablichtung von Schallplatten bei der Wiedergabe. Es entstehen dabei ständig neue, andere und facettenreiche Bilder …

Weiter lesen →

Daily Pic #12

Big Band der Bundeswehr

Samstagabend – Kirmesplatz Rhede :: Open Air – Konzert :: Big Band der Bundeswehr mit Sängerin Susan Albers :: 3000 Besucher, tolle Stimmung, super Sound!

Weiter lesen →

Daily Pic #11

Vinyl

Roadtrip

Unser Sommerurlaub 2019 war einfach herrlich! Der Roadtrip mit dem umgebauten VW Bus mit Dachzelt führte uns auf einer Gesamtstrecke von 4019 Kilometern durch insgesamt sieben Länder, zu zehn Bergseen sowie an die französische und italienische Mittelmeerküste. Wir haben die französischen, italienischen, slowenischen und österreichischen Alpen über- und durchquert, dabei urige Bergdörfer, einsame Wälder, Täler und kristallklare Flüsse entdeckt, köstliche Weine und lokale Spezialitäten gekostet und eine Woche am Gardasee gechillt …. und am Ende bleiben unzählige, schöne Eindrücke und Erinnerungen, von denen ich leider nur einen Bruchteil fotografisch festhalten konnte. Im Folgenden eine kleine Auswahl an fotografischen Impressionen aus der Nikon D810 und der Fujifilm X100F.

Weiter lesen →