Segeltörn auf dem Ijsselmeer

The same procedure as every year … Wie bereits in den Jahren (Blogs 2012, 2015, 2016 2017 und 2018) zuvor, stand auch in diesem Jahr wieder ein Segeltörn auf dem Programmzettel.Unsere diesjährige Segeltour starteten wir im Compagnieshaven in Enkhuizen, wo wir die Mittwochabend auf der Bavaria 40 Cruiser Ouwe Reus an Board gingen.

Donnerstagmorgen legten wir pünktlich nach einem üppigen Seglerfrühstück ab und segelten bei gemütlichen drei bis vier Windstärken in Richtung Amsterdam, nachdem wir die Schleuse zwischen dem Ijsselmeer und dem Markermeer passierten. Am frühen Abend des ersten Törntages erreichten wir den Sixhaven Amsterdam.

Tag zwei der Tour führte uns durch den Nordseekanal an dessen Ende wir in Ijmuiden durch die Schleuse auf die offene Nordsee hinausfuhren, Kurs Den Helder. Trotz üppiger Winde mit Stärken zwischen vier und fünf brauchten wir knapp zehn Stunden für die zirka einhundert Kilometer lange Etappe. Die Schleuse in Den Helder, die das Waddenmeer vom Ijsselmeer trennt, war zu unserer späten Ankunftszeit leider bereits geschlossen, sodass wir in den kleinen Marinehafen kurz vor der Schleuse einfuhren um dort die Nacht zu verbringen.

Am Morgen des dritten Tages passierten wir dann das Schleusenwerk und erreichten bei sonnigem Wetter aber relativ schwachem Wind den Hafen des schönen Örtchens Medemblik am Ijsselmeer.

Am Abend stand noch ein kleines Highlight auf dem Programm: Das beste Biefstuk am Ijsselmeer beim Brakeboer, wirklich sensationell und absolut empfehlenswert! Viele Grüße an dieser Stelle an Jack Brackeboer, super Koch & DJ! Am vierten und letzten Tag unseres Törns hatten wir nur noch eine kurze Etappe von rund dreißig Kilometern von Medemblik zurück in den Heimathafen in Enkhuizen vor uns. Bei zunehmenden Winden mit Stärken sechs bis sieben und reichlich Wellengang schafften wir die Strecke in Rekordzeit mit einem Tempo von maximal zehn Knoten. Bei diesem Seegang habe ich dann mal auf das Fotografieren verzichtet 😉

Weiter lesen →

Segeltörn 2018

Viel Wasser, sehr viel Wasser, viel Wind, noch stärkerer Wind, viele Wellen, viel geschaukelt, viel Flaute, viel flaches Wasser, viel Sonne, viel Berufsschifffahrt, viel gesegelt, viel geschleust, viel Adrenalin, viel Entspannung, viel Spaß, viel gutes Essen, viele gute Stunden, viele gute Freunde, viel gelacht, viel vergessen, viel erinnert, viel gelernt,  viel probiert, viel riskiert, viel Glück gehabt, viel gesehen, viel gehört, viel gefühlt  … das war unser Segeltörn 2018 [Fotos: Nikon D810 mit Nikon 50/1.5, Nikon 24-70/2.8, Nikon 70-200/2.8, Tokina 16-28/2.8 sowie Fujifilm X100F]

Weiter lesen →

Segeln auf dem Ijsselmeer

Wie heißt es doch so passend? Segeln ist wie Camping auf dem Wasser! Und so ging es am diesjährigen Pfingstwochenende nicht wie üblich mit dem Camper auf Tour, sondern mit zwei Segelyachten. Mit insgesamt neun Personen Besatzung wurden am Freitagmorgen im Yachthafen von Makkum die beiden Delphia 34 Boote klar gemacht. Unter Motor führte der Törn zunächst ein Stück an der Küste entlang über das Ijsselmeer, dann durch die Lorentzsluizen am Afsluitdijk  in Kornwerderzand ins Wattenmeer und weiter in Richtung der Insel Vlieland wo wir auf das Abendniedrigwasser warteten und uns mit den Booten auf einer Sandbank trocken fallen lassen wollten um hier die erste Nacht an Bord zu verbringen Soweit der Plan … doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt, statt einer Sandbank trafen wir die weit und breit einzige Muschelbank mit tiefem Schlick drum herum.

Weiter lesen →

Internet im Urlaub

10.06.2016_16.04_DSC8352

Die ultimative Internetmaschine für Campingurlaube, Segeltörns und andere Outdoor-Aktivitäten ist fertig, Reichweitenprobleme, langsame und ständig abreißende Verbindungen gehören damit ab sofort der Vergangenheit an!

Weiter lesen →

Segeltörn in Zeeland

Segeltörn in Zeeland / Niederlande / Mai 2016

Der letzte Segeltörn liegt nun schon fast ein ganzes Jahr zurück, damals waren wir mit der Excalibur auf dem Ijsselmeer unterwegs. Allerhöchste Zeit also, so langsam mal wieder die Segel zu setzen und in See zu stechen … Im Gegensatz zu allen vergangenen Touren, die allesamt auf dem Ijsselmeer stattfanden, sollte es bei diesem Turn mal in eine ganz andere Ecke der Niederlande gehen. Die beiden Boote Bibi und Diva, die wir bei der Firma Enjoy Sailing gechartert hatten, lagen ab Mittwochabend im Hafen von Sint-Annaland in der Nähe von Bergen op Zoom in der Provinz Zeeland für uns bereit. Statt einem großen Boot hatten wir uns für diesen Törn für zwei etwas kleinere Yachten entschieden. Die beiden Boote vom Typ Bavaria 31 hatten jeweils eine Länge von ca. 9,80m, eine Breite von ungefähr 3,40m sowie einen Tiefgang von 1,75m. Der Mast war knapp 15,00 Meter hoch.

Segeltörn in Zeeland / Niederlande / Mai 2016

Weiter lesen →

Segeltörn auf dem Ijsselmeer

Ijsselmeer Segeltour 2015

Kinder wie die Zeit vergeht, seit dem letzten Segeltörn auf dem Ijsselmeer sind bereits fast drei Jahre vergangen. Damals machten wir mit sechs Mann Besatzung und Fledermaus Jupp an einem verlängerten Wochenende auf der Jusephina das Ijsselmeer unsicher. Allerhöchste Zeit also, unsere maritimen Kenntnisse mal wieder etwas aufzufrischen und ein wenig Meerluft zu schnuppern. Dieses Mal charterten wir die Segelyacht Excalibur vom Typ Elan 43 von der Firma SeaSailing. Die Excalibur ist 13.45 Meter lang, 4.00 Meter breit und hat einen Tiefgang von 2.0 Metern. Mit an Bord die beiden erfahrenen Skipper und Yachteigner Eibert und Hermann. Die Tour startete am Mittwochabend im Hafen von Lelystad, führte uns von dort aus über Lemmer und Medemblik bis nach Hoorn und endete schließlich am Sonntagnachmittag wieder im Heimathafen von Lelystad.

Ijsselmeer Segeltour 2015

Fazit: Der Segeltörn war wieder einmal etwas ganz Besonderes mit Potential zum Highlight des Jahres. Und auch das Wetter hat im Großen und Ganzen wieder sehr gut mitgespielt, das befürchtete Unwetter blieb glücklicherweise aus … auch wenn wir hier und da doch gerne noch etwas mehr Wind gehabt hätten. Noch während der Rückfahrt waren sich alle einig, dass dieses Mal nicht wieder drei Jahre verstreichen werden, bis man wieder an Bord einer Yacht geht. Schon bald werden Folgetermine ausgemacht und neue Touren ins Auge gefasst. Unser Dank gilt an dieser Stelle auch der Firma SeaSailing, die wir gerne und ausdrücklich weiter empfehlen möchten. Wir haben uns sehr wohl gefühlt, hatten eine Menge Spaß und haben auch sehr viel gelernt! Im Folgenden ein paar fotografische Eindrücke der Tour:

Weiter lesen →