Schallplatten digitalisieren

Bevor eine neue Schallplatte bei mir im Plattenregal landet, wird sie zunächst einmal digitalisiert. Ein digitales Abbild ist zwar klanglich bei weitem nicht vergleichbar mit dem analogen Vinyl-Master aber auf diese Weise kann ich zumindest eine hochwertige digitale Sicherheitskopie meiner kostbaren Plattenschätze anfertigen. Die Verarbeitungskette sieht wie folgt aus: Als Plattendreher dient mir ein Thorens TD 280, dessen analoges Ausgangssignal in den Yamaha A900 wandert und von dortaus vorverstärkt weiter in das Behringer Firepower FCA1616 Firewire/USB Audio Interface wo das Signal mit 96kHz und 24 Bit digitalisiert wird. Die Steuerung des FCA1616 übernimmt die Software Wavelab von Steinberg, die auf einem per USB verbundenen Lenovo Notebook installiert ist. Zu guter Letzt wird die von Wavelab erzeugte Wave-Datei in das verlustfreie FLAC-Format umgewandelt. Der Yamaha-Vollverstärker A900 wird übrigens zwischen der Vor- und Endstufe aufgetrennt und speist von dieser Stelle die professionelle Endstufe Yamaha PC2602, die wiederum ein paar Canton Ergo SC-L antreibt. [Fotos: Fujifilm X100F]

Weiter lesen →

Mittagspause

Schnelle Hunderunde in der Mittagspause, einmal um den Pröbstingsee in Borken Hoxfeld … Sonne und frische Luft tanken! [Fotos: Fujifilm X100F]

Weiter lesen →

Eiweißbrot

Heute wird zur Abwechslung mal nicht gekocht sondern gebacken, es gibt frisches Eiweißbrot. Dazu verrühre ich folgende Zutaten in einer Rührschüssel: 375g Haferkleie, 50g Weizenkleie, 5 EL Chia-Samen, 5 EL Leinsamen, 3 EL Dinkelkorn Flocken, 1½ Pakete Backpulver, 2 TL Salz, 750g Magerquark und 10 Eier. Die Teigmasse gebe ich anschließend in eine mit Butter eingefettete Kastenform und streue noch eine Hand voll Chia-Samen und Sonnenblumenkerne darüber. Nach ca. 60-70 Minuten im 200° heißen Ofen ist das Eiweißbrot fertig.

Zeche Waltrop

Auf eine Tasse Cappuccino und einen warmen Apfelstrudel mit Vanillesauce bei Manufactum auf der Zeche Waltrop … nachdem wir die Ebay-Kleinanzeigen-Geschäfte erfolgreich getätigt und meine neue gebrauchte Le Corbusier LC4 Relaxliege in Duisburg abgeholt hatten ♥ [Fotos: Fujifilm X100F]

Die Woche in Schwarz-Weiß

Die Woche in Schwarz-Weiß …

Weiter lesen →

AHML4000

Rainy Day

Hochwasser am Rhein

Um die neue Fujifilmfilm X100F in eine erste, ausführliche Testrunde zu schicken habe ich am heutigen Samstag mal einen kurzen Abstecher nach Rees an den Niederrhein gemacht. Der Rhein führt zur Zeit wieder Hochwasser und die Pegel steigen weiterhin, eine interessante Kulisse …

Weiter lesen →

Neues Werkzeug

Heute hat sich doch ganz spontan ein neues Werkzeug zu meinem Maschinenpark hinzugesellt, herzlich willkommen kleine Fujifilmfilm X100F, wollen doch mal sehen, was Du so drauf hast. Im Internet singt man ja weltweit die allergrößten Lobhymnen auf Dich. In den kommenden Tagen wirst Du daher genug Gelegenheiten bekommen, Dich zu beweisen … auch an der Seite der großen NIKON DSLRs ….

Weiter lesen →

Waldspaziergang

Gemütlicher Waldspaziergang am Sonntagnachmittag mit den Hunden am Fliegerberg in Borken … mit Kaffee & Kuchen am Forellenhof

Weiter lesen →

Sonntagnachmittag

Sonntagnachmittagsspaziergang um den Bocholter Aa-See … mit dabei die kleine Fujifilm x10

Weiter lesen →

Silvester auf Rügen

Herzlich Willkommen 2018, auf dass Du noch schöner und erfolgreicher wirst als Dein Vorgänger 2017! In diesem Sinne wünsche ich allen ein friedliches neues Jahr, mit viel Gesundheit, Glück, Liebe und Erfolg! Den Jahreswechsel haben wir übrigens ganz entspannt auf der Insel Rügen verbracht …. in einem urgemütlichen Ferienhaus, direkt an der Ostsee und zu 100% böllerfrei.

Weiter lesen →

Waldspaziergang

Ein paar Fotos von einem gemütlichen Waldspaziergang mit den Hunden an einem frostigen Dezembersamstag … nachdem das spontane Schneetreiben der vergangenen Tage schon wieder vorüber ist, schwindet die Wahrscheinlichkeit auf weiße Weihnachten.

Weiter lesen →

Winterabend

So oder so ähnlich sieht das dann am Ende wohl aus, wenn man nach einer arbeitsreichen Woche, an einem winterlich anmutenden Freitagabend im Dezember zu Hause sitzt, so langsam zur Ruhe kommen und es sich mit einem leckeren Kellerbier, Erdnüssen und einer wohl klingenden Schallplatte im trauten Heim gemütlich machen möchte, aber noch nicht annähernd runter kommen kann und urplötzlich eine Kamera in den Händen hält und wild und unkontrolliert in einem Anflug von Kreativwahn durch die Bude knipst 😛

Weiter lesen →