Vinyl vs. High-Res Audio Streaming

Vinyl vs. High-Res Audio Streaming … ich mag ja beide Welten, analog & digital. Ich mische Live-Konzerte, sowohl im Club als auch Open Air, am liebsten immer noch rein analog auf meiner Allen & Heath ML 4000 Konsole, recorde dabei aber auch gleichzeitig digital Mehrspur mit 96 kHz und 24 Bit. Das anschließende Mixing & Mastering des Livemitschnittes geschieht dann später am Rechner, ebenfalls mit rein digitaler Peripherie. Daher ist es oft auch eine Frage des Workflows und des bevorzugten Equipments. Es gibt wahnsinnig gut klingende Schallplatten, die analog aufgenommen und auch so gemastered wurden. Dann gibt es aber auch verdammt viele, sehr sehr gut klingende rein digitale Aufnahmen und digital remastered Werke. High Resolution Audio mit Auflösungen von bis zu 192 kHz, mit entsprechender Hardware, kann dann schon richtig Spaß machen. Einer meiner Favoriten für gut klingendes High Resolution Streaming ist dabei der Anbieter qobuz. Als Hardware nutze ich dazu eine Volumio Installation auf einem Raspberry Pi in Verbindung mit einer HiFiBerry Digi+ Karte oder einen Musical Fidelity MX DAC zur Analogwandlung der digitalen Signale und zum Einspeisen in meine analoge Röhrenkette. Es ist am Ende aber eigentlich immer eine Frage der Stimmung, der Musikrichtung oder des Geschmacks, was man gerade lieber hört. Wie gesagt, the best of both worlds … wichtig ist halt immer, dass es rockt!

Weiter lesen →

Reel 2 Reel

Ich bin ja ein bekennender Analogfan und genieße neben High RES – Audiomaterial, aufbereitet durch aktuelle Digitaltechnik mit Auflösungen jenseits der 192 kHz auch sehr gerne mal analoge und warme Klänge aus meiner Vinyl – Röhrenkette. Nachdem mir neulich zwei sehr gut erhaltene Tonbänder in die Hände gefallen sind, arbeitet es zunehmend in mir. Allzu gerne würde ich mich auch mal in die Tonbandtechnik einarbeiten. Man sagt diesen Bandmaschinen beispielsweise eine enorme Dynamik nach und Rauschabstände, jenseits der 100 dB, höher als bei der Musik CD. Das macht neugierig. Eine schöne Revox  A77 könnte ich mir zum Beispiel schon ganz gut vorstellen als Neumitglied in meinem heimischen HIFI – Studio  … mal sehen, was daraus wird …

Spontanknipsbild #008

Daily Pic #56

HI:FI

Ein gemütlicher Herbstabend, guter Wein, einen Stapel CDs und Platten, HIFI und satter Sound, analoge und digitale Technik und zwischendurch als Snack ein paar fettige Pommes … was braucht es mehr?!

Weiter lesen →

Daily Pic #33

Tubes

Sowohl beim Live-Recording, Mixing & Mastering als auch im HIFI – Bereich setze ich neben aktueller Digitaltechnik auch immer noch sehr gerne auf analoge Röhrentechnik. So kommen in meinem System u.a. der Röhrenvorverstärker Pro-Ject Tube Box S2 für den Plattendreher, die Hybridendstufe Vincent SP20 mit Röhrenvorstufe, ein SPL Charisma sowie ein Phonic T8300 Tube-Enhancer zum Einsatz. Da der T8300 bisher noch mit relativ billigen Werksröhren arbeitete, sollten diese heute gegen die besser klingenden Röhren JJ 12AX7 / ECC83S Selected GOLD ausgetauscht werden. Ich bin reichlich gespannt auf den Klangunterschied …

Weiter lesen →

Daily Pic #30

Vinyl

Schon wieder Fotos von Schallplatten, wird das nicht irgendwann langweilig? Keineswegs, wenn einen die Faszination für Schallplatten, den analogen Vinyl-Sound und die Röhrentechnik erst einmal in seinen Bann gezogen hat, wird es nie langweilig. Neben der modernen, digitalen und hochauflösenden HIFI – Technik, die ich natürlich auch sehr schätze und im Einsatz habe, kann ich mich immer noch und auch immer wieder aufs Neue für die alte, keineswegs verstaubte und überholte Analogtechnik und den damit verbundenen warmen Sound begeistern, Knistern statt digitaler Stille. Ebenso fasziniert mich das Ergebnis, der Ablichtung von Schallplatten bei der Wiedergabe. Es entstehen dabei ständig neue, andere und facettenreiche Bilder …

Weiter lesen →

Vinyl

HiFi goes High End

Heute heißt es HiFi goes High End, es gibt Komponentenzuwachs. Und, da ich ja immer ganz genau wissen muss, was unter der Haube steckt, gibt es erstmal eine lustige Bastelstunde und am Ende noch einen kleinen Basteltipp.

Weiter lesen →

Pure Music

Schallplatten digitalisieren

Bevor eine neue Schallplatte bei mir im Plattenregal landet, wird sie zunächst einmal digitalisiert. Ein digitales Abbild ist zwar klanglich bei weitem nicht vergleichbar mit dem analogen Vinyl-Master aber auf diese Weise kann ich zumindest eine hochwertige digitale Sicherheitskopie meiner kostbaren Plattenschätze anfertigen. Die Verarbeitungskette sieht wie folgt aus: Als Plattendreher dient mir ein Thorens TD 280, dessen analoges Ausgangssignal in den Yamaha A900 wandert und von dortaus vorverstärkt weiter in das Behringer Firepower FCA1616 Firewire/USB Audio Interface wo das Signal mit 96kHz und 24 Bit digitalisiert wird. Die Steuerung des FCA1616 übernimmt die Software Wavelab von Steinberg, die auf einem per USB verbundenen Lenovo Notebook installiert ist. Zu guter Letzt wird die von Wavelab erzeugte Wave-Datei in das verlustfreie FLAC-Format umgewandelt. Der Yamaha-Vollverstärker A900 wird übrigens zwischen der Vor- und Endstufe aufgetrennt und speist von dieser Stelle die professionelle Endstufe Yamaha PC2602, die wiederum ein paar Canton Ergo SC-L antreibt. [Fotos: Fujifilm X100F]

Weiter lesen →

Winterabend

So oder so ähnlich sieht das dann am Ende wohl aus, wenn man nach einer arbeitsreichen Woche, an einem winterlich anmutenden Freitagabend im Dezember zu Hause sitzt, so langsam zur Ruhe kommen und es sich mit einem leckeren Kellerbier, Erdnüssen und einer wohl klingenden Schallplatte im trauten Heim gemütlich machen möchte, aber noch nicht annähernd runter kommen kann und urplötzlich eine Kamera in den Händen hält und wild und unkontrolliert in einem Anflug von Kreativwahn durch die Bude knipst 😛

Weiter lesen →