Roadtrip

Unser Sommerurlaub 2019 war einfach herrlich! Der Roadtrip mit dem umgebauten VW Bus mit Dachzelt führte uns auf einer Gesamtstrecke von 4019 Kilometern durch insgesamt sieben Länder, zu zehn Bergseen sowie an die französische und italienische Mittelmeerküste. Wir haben die französischen, italienischen, slowenischen und österreichischen Alpen über- und durchquert, dabei urige Bergdörfer, einsame Wälder, Täler und kristallklare Flüsse entdeckt, köstliche Weine und lokale Spezialitäten gekostet und eine Woche am Gardasee gechillt …. und am Ende bleiben unzählige, schöne Eindrücke und Erinnerungen, von denen ich leider nur einen Bruchteil fotografisch festhalten konnte. Im Folgenden eine kleine Auswahl an fotografischen Impressionen aus der Nikon D810 und der Fujifilm X100F.

Die Tour führte uns zunächst vom Heimatort Rhede an den Lac d’Annecy in Frankreich. Weiter ging es dann am folgenden Tag zur Schlucht von Verdon. Die dritte Etappe brachte uns bis Port Grimaud ans französische Mittelmeer. An der Küste entlang fuhren wir am vierten Tag unserer Reise bis nach Sanremo in Italien. Etappenziel des fünften Tages war Maccagno am Lago Maggiore. Am folgenden Tag fuhren wir quasi einen See weiter bis nach  Domaso am Comer See und am darauffolgenden Tag zum wiederum nächsten See, nach Marone am dem Lago d’Iseo. Nach den Strapazen der ersten Reisewoche hatten wir uns anschließend erst einmal eine kleine Ruhephase verdient, die wir uns in Pai am schönen Gardasee, quasi unserem zweiten Zuhause gönnten. Gut erholt ging es dann nach knapp einer Woche weiter in Richtung Slowenien, ins schöne Soča Tal nach Bovec und dann weiter nach Bled. Da auch der schönste Urlaub irgendwann einmal dem Ende entgegen geht, schlugen wir von dort so langsam den Rückweg ein. Von Bled führte uns der Roadtrip weiter nach Österreich, zum Ossiacher See. Zum Ende der Reise blieb aber noch genügend Zeit, ein paar gute Freunde in Finkenstein am Faaker See zu besuchen. Von hier aus waren die letzten tausend Kilometer bis in die Heimat nur noch ein Klacks und in einer letzten großen Etappe problemlos und fast stau frei zu schaffen.

Weitere Reiseberichte mit vielen Fotos könnt Ihr übrigens bei Interesse genau hier finden: Road Trip im Oktober 2016, Herbsttour 2017 mit dem Campingbus, Bullitour im Juli 2018.

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Tolle Reise mit wunderschönen Bildern. Wir nehmen es als Inspiration für unseren nächsten Trips. Waren dieses Jahr mit unserem Caddy drei Wochen in Island und sind auch über 4000 km gefahren. Wie lange wart ihr unterwegs?
    Viel Spaß weiterhin!

    • Vielen Dank!
      Island steht auch noch auf unserer Liste, ist sicherlich wunderschön dort. Wir waren knapp 3 Wochen unterwegs. Nächstes Jahr wird es eventuell nach Skandinavien gehen … nach dem Urlaub ist ja bekanntlich immer vor dem Urlaub und so sind wir schon wieder am planen 🙂

      VG & weiterhin schöne Reisen
      Jan

  2. Hi,
    mich fasziniert von je her die Mischung aus reduziertem Reisen, also Camping im VW Bus, wie auch der sehr stilvollen Art und Weise, es zu tun. Das ist tatsächlich kein Widerspruch, und das zeigen auch die sehr gelungenen, wunderbaren Fotos. Wir waren mit unserem Bulli dieses Jahr im Vercors, und jetzt, wo viele Reisende zurück sind, schauen wir uns die eigenen Fotos wieder und wieder an, oder stöbern im Netz nach Sehnsuchtsbeiträgen, so wie diesem hier 😉
    Euch weiterhin eine gute Zeit, und immer bisschen Luft vor der Stoßstange!
    Lieben Dank für die Eindrücke, herzlich grüßend, Dirk

  3. Pingback: Roadtrip durch Frankreich | moijn | fotoblog |

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.